Am Mittwoch 23.12.2020 wurde von noch Unbekannten ein Feuer am autonomen Jugendzentrum „Kulturschock Zelle“ gelegt. Schlimmeres wurde verhindert, da eine Person das Feuer bemerkte und es rechtzeitig löschen konnte. Bis jetzt geht die Zelle davon aus, dass es stadtbekannte Nazis auf das Jugendzentrum abgesehen haben und den Brand legten. Das verwundert kaum, wenn man bedenkt, dass die AfD und Co seit Jahren öffentlich gegen die Zelle hetzen und Hass schüren. Weitere Hintergrundinformationen dazu finden sich auf der Website der Zelle: https://www.kulturschock-zelle.de/2020/12/24/brandanschlag-auf-die-zelle/

Wir, das Bündnis „Gemeinsam & Solidarisch gegen Rechts Reutlingen und Tübingen“ drücken dem „Kulturschock Zelle“ unsere vollste Solidarität aus und rufen auch andere dazu auf dies zu tun. Solidarität bedeutet auch, Rechten und Nazis in Reutlingen aktiv entgegenzutreten, ihre Handlungsspielräume einzudämmen und Anschläge wie diesen zu verhindern. Als Bündnis sehen wir dies auch als Aufgabe einer starken Zivilgesellschaft, denn ein Anschlag auf die Zelle ist einen Angriff auf uns alle!

Kategorien: Allgemein